Das Coffee house kommt nach England

Der Besuch in einem coffee house

Besonders interessant ist die Geschichte der Kaffeehäuser in den Jahren zwischen 1650 und 1780. Die Engländer kamen nicht nur wegen des Kaffees hierher, sondern einfach um Menschen zu treffen und um zu plaudern. Hier trafen verschiede Gesellschaftsschichten aufeinander und konnten zwanglos miteinander kommunizieren. Des Weiteren konnten untereinander wichtige Informationen ausgetauscht werden. Geselligkeit war in dieser Zeit besonders beliebt und auch ein Grund für den Besuch in einem coffee house.

kaffeehaeuser

Das erste Coffee house eröffnet

Vorerst wurde Kaffee nur für den Eigenbedarf eingeführt. Es gab die sogenannten Coffee Boys, die den geladenen Gästen den Kaffee reichten.
Später wurden die Forderungen immer lauter, dass auch der Öffentlichkeit Zugang zum Kaffee gewährt werden soll. So erhielt der erste coffee Boy eine Lizenz, öffentlich Kaffee auszuschenken und eine Kaffeeausgabestelle zu eröffnen. Bald darauf gab es immer mehr Kaffeehäuser in London. Ab 1663 war eine Lizenz dafür notwendig. Als luxuriös kann man die Ausstattung in dem coffee house nicht gerade bezeichnen. Es gab Hocker an einem langen Tisch und dazu Kaffeebecher. Aber es genügte, die Menschen kamen.

Ins Kaffeehaus kam man auch, um die Zeitung zu lesen. Damals gab es in England schon 8 Tageszeitungen, 9 Abendzeitungen, 3 Wochenzeitungen und verschiedene andere Zeitschriften. Sogar Überseebriefkästen gab es in jedem coffee house. So fand man es zu dieser Zeit schick, seine Post nicht an eine bestimmte Hausadresse zu schicken, sondern an das Kaffeehaus seiner Wahl. Als die Post in England ihre Arbeit aufnahm, eignete sie sich viele Dienste an, die vorher vom Kaffeehaus angeboten wurden. Auch Zeitungen durften nicht mehr verkauft werden. Aber die Kaffeehausbesitzer ließen sich etwas einfallen. Sie boten die Kaffeehaus-Gazetten an. Diese war hier billig zu lesen und man konnte sich wieder weiterbilden.

So waren die Kaffeehausbetreiber immer neuen Herausforderungen und Veränderungen ausgesetzt. Sie mussten sich ständig etwas einfallen lassen, um ihre Gäste zu halten.